Samstag, 30. November 2013

Lavendel Socks

Neben den aktuellen Projekten wurden zwischendurch auch ein Paar Socken fertig: Lavendel Socken aus dem Buch "Socken aus aller Welt" von Stefanie van der Linden. Hier auch auf ravelry zu sehen. Zwar "verschwindet" das schöne Muster ein wenig durch den Farbverlauf der Sockenwolle, jedoch finde ich dafür die Farben sehr passend zum Lavendel.



 
Atelier Zitron Trekking XXL
Färbung von Sockenwahnsinn
Gr. 38  Nd 2.25mm
  
 

Donnerstag, 21. November 2013

Aktuelle Projekte

Derzeit bin ich gerade mit verschiedenen Projekten beschäftigt, welche noch etwas Zeit benötigen werden. Weitere Berichterstattung folgt, sowie es Neues dazu gibt.

 Spinnen: Gesamtmenge 770g

Stricken: Lange Jacke aus Aran Tweed Garn

 Weben: Modularbeit 5
 
Färben: Walnussschalen

Dienstag, 12. November 2013

Polarlichter Socks

Da ein Paar meiner Lieblingssocken sich endgültig an der Ferse auflösen und jegliche Rettungsversuche schon unternommen worden sind, half nun alles nix: Ein neues Paar im Pfauenmuster musste her. Dieses Muster ist aus Verena Spezial: In 80 Socken um die Welt Teil 1. Ich habe es auch schon mehrfach für Pulswärmer verwendet und es hat sich immer wieder bewährt.


 
Schoppel Wolle Admiral Bambus Edition Tausendschön 
Färbung: Polarlichter
Grösse 38  Nadeln 2.25mm

Freitag, 1. November 2013

Ärmelborte der Heiligen Bertille

Nach längerem ist auch wieder einmal eine Borte fertig geworden. Es handelt sich um die Rekonstruktion einer Ärmelborte, welche zusammen mit anderen Textilfunden in Chelles in Frankreich gefunden wurden.
Gewebt habe ich die Borte in Leinengarn 16/2, wobei ich die Farben jedoch etwas anders als im Original angeordnet habe.

Hier etwas Text dazu:
Als in Chelles die Gräber der Heiligen Bathild (fränkisch/merowingische Königin Bathilde um 630 - 680) und der Heiligen Bertille (erste Äbtissin im Kloster Chelles, gestorben ca. 704) geöffnet wurden, fanden sich dort viele brettchengewebte Borten. So waren z.B. die Ärmel der Tunika der Bertille mit brettchengewebter Borte verziert worden.

Text aus dem Catalouge de l'exposition des Museum Alfred Bonno in Chelles:
Die Enden der Ärmel waren verziert mit einem 9mm breiten brettchengewebten Band; Seidenfäden in gelb, rot und braun-schwarz zeichnen einen Kranz von kleinen alternierenden Motiven.